Mittwoch, 25. Januar 2012

Der Spielplatz als Denkmal

http://mymuseum.xobor.de/g6p312-Kinderspielplatz.htmlEs ist Montag Mittag 14:30uhr gehe Ich durch die Strassen in HB Bremen Sebaldsbrück St.Wendel Straße , fand Ich folgende situation vor ,Ein Spielplatz für Kinder in mitten einer Wohnblock anlage.
  Umringt von 3 Häuserblocks auf der Rechten Strassenseite und Einfamilienhäuser auf der Linken Strassenseite. Etwa 100 Meter weiter ist eine Große nahmenhafte Autobauer.Dieser Spielplatz ist weit und Breit der einziege Spielplatz für kinder.
 Aber dürfen den da überhaupt Kinder Spielen oder Ist der Spielplatz eine "Kunstfigur"-ein "Museums teil"
  Was haben sich die Menschen da einfallen Lassen,was für einen sinn ergibt es wenn auf den besagten Spielplatz ein Schild steht mit der Aufschrift "Bitten nicht hier Spielen"

                                                                                                                                                                      Es ist doch wiedersprüchlich das Kinder auf einen Spielplatz nicht Spielen sollen.Sind die Deutschen den schon so blöd ,Wünschen sich auf der einen seite kinder ,und auf der anderen seite wir den Kinder das Spielen und das Soziale lehrnen erschwerd.

Kommentare:

  1. Dies ist ein Spielplatz für die "Kleinen"! Das Schild gemahnt an die "Großen", das sie hier nicht Fußball (Symbol für einen Ball) spielen sollen. Begriffen???

    AntwortenLöschen
  2. @Mickey Mouse warst du nicht auch mal kind..? Es ist ein Spielplatz für Kinder. Das Schild kann man durchaus auch anders Interpretieren..Aber Danke schön für dein Kommentar.

    AntwortenLöschen
  3. Ob das gut oder schlecht ist habe ich damit nicht gemeint. Es ist eher eine Frage der Definition. Und damit tun sich gerade die Deutschen sehr schwer. Ich würde es auch begrüßen, wenn auf einem Spielplatz überhaupt keine Verbotsschilder stehen.

    AntwortenLöschen